Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie e.V.

Die DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR PASTORALPSYCHOLOGIE E.V. (DGfP) ist der ökumenische Fachverband für Seelsorge, Beratung und Supervision in Deutschland.

In ihm sind rund 700 Pfarrerinnen und Pfarrer, Priester und kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammengeschlossen, die neben ihrer theologischen Qualifikation auch eine psychologische, psychotherapeutische, supervisorische oder beraterische Weiterbildung absolviert haben.
Die Mitglieder arbeiten als Seelsorger/innen, Supervisor/innen, Ausbilder/innen und Berater/innen in kirchlichen Arbeitsfeldern. Je nach Art der absolvierten psychologischen Weiterbildung gehören die Mitglieder einer der fünf Sektionen an, die sich innerhalb der DGfP gebildet haben.

Die DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR PASTORALPSYCHOLOGIE wurde 1972 gegründet und hat sich zur Aufgabe gestellt, Fort- und Weiterbildungsangebote im Bereich von Seelsorge, Beratung und Supervision anzuregen, zu koordinieren und zu qualifizieren. Neben dem Jahreskongress, der in der ersten Maiwoche stattfindet und immer ein aktuelles Thema behandelt, treffen sich die Sektionen zu getrennten Aktivitäten.

Die Mitglieder der Gesellschaft, die den Status als Weiterbildnerinnen und Weiterbildner haben, bieten eigene Aus-, Fort- und Weiterbildungen nach DGfP-Standards an. Zahlreiche Mitglieder haben ein Zertifikat als "Berater/in DGfP" „Supervisor/in DGfP“ und/oder „Lehrsupervisor/in DGfP“ und arbeiten als solche.

Seit ihrer Gründung hat die DGfP den wissenschaftlichen Diskurs mit den Sozial- und Humanwissenschaften gesucht. Die pastoralpsychologische Theoriebildung hat einen hohen Stellenwert in der Arbeit der Gesellschaft und führt zu neuen Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten für die kirchliche und religiöse Praxis. Den wissenschaftlichen und pastoralpsychologischen Diskurs führt die Gesellschaft in den Fachzeitschriften „Wege zum Menschen“ und „Transformationen. Pastoralpsychologische Werkstattberichte“.

Die DGfP unterstützt finanziell und personell den internationalen (ICPCC) wie den europäischen Verband für Seelsorge und Beratung (ECPCC). Mitglieder der DGfP arbeiten in internationalen Zusammenhängen in der Weiterbildung und sind beteiligt an der Entwicklung interkultureller Konzepte für Seelsorge, Supervision und Beratung.

expand_less

Jahreskongress 2020

Pastoralpsychologie. Warum?

Eine experience

Das ist der Titel des 48. Jahreskongresses der DGfP. Er findet statt vom 29.04.-02.05. in der Ev. Tagungsstätte Hofgeismar.

Näheres dazu im anhängenden Flyer.